LOT-R

Life Orientation Test – Revised
ab 18 Jahre

Der Life Orientation Test – Revised (LOT-R) erhebt individuelle Differenzen von generalisiertem Optimismus vs. Pessimismus.

Die Relevanz des Konstruktes Optimismus wurde in zahlreichen Studien eindrucksvoll demonstriert. Es wurden positive Zusammenhänge mit psychischem Wohlbefinden, körperlicher Gesundheit, Gesundheitsverhalten, positiven Genesungsverläufen und geringerer Mortalität nachgewiesen.

Um den LOT-R für den deutschen Sprachraum verfügbar zu machen, wurde der Fragebogen jeweils von zwei Mitarbeitern einer Arbeitsgruppe unabhängig voneinander ins Deutsche übersetzt. Die Rückübersetzung ins Englische durch einen bilingualen englischen Muttersprachler stimmte fast völlig mit der englischen Originalversion überein. Kleinere sprachliche Diskrepanzen wurden in einer Konsensusdiskussion geklärt.

Die deutsche Version des LOT-R wurde einer konfirmatorischen Faktoranalyse unterzogen, die eine eindeutige Überlegenheit der Differenzierung in einen Optimismus- und einen Pessimismusfaktor zeigte. Die Unterscheidung in zwei relativ unabhängige Optimismus- und Pessimismusfaktoren wurde durch die differentiellen Zusammenhangsmuster zu Kriterien (Depression, Lebensqualität) gestützt. Weiterhin konnte die Invarianz dieser Faktorlösung über Geschlecht, Alter und Krankheitsgruppen demonstriert werden (Herzberg et al., 2006). Die Zweidimensionalität wurde auch von einigen anderen Forschungsgruppen gezeigt (Chang et al., 1994, Chang et al., 1997, Marshall et al., 1992, Robinson-Whelen, 1997).

Mit einer internen Konsistenz von Cronbach α=.69 für Optimismus und α=.59 für Pessimismus lässt sich der LOT-R für Forschungsfragestellungen gut einsetzen; für klinische Beurteilungen sollten weitere Datenquellen hinzugezogen werden. Die Retestkorrelation deckt sich mit rtt=.59 für Optimismus und rtt=.65 für Pessimismus mit den Ergebnissen der englischen Originalversion. Die Befunde sind aufgrund der kleinen und homogenen studentischen Stichprobe nur eingeschränkt generalisierbar.


Meinen Zugang zum LOT-R einrichten

Fragebogen


Der LOT-R-Fragebogen besteht aus 10 Items: drei positiv formulierte im Sinne von Optimismus; drei negativ formulierte im Sinne von Pessimismus und vier Füllitems. Sie werden auf einer fünfstufigen Antwortskala von „trifft überhaupt nicht zu“ bis „trifft ausgesprochen zu“ beantwortet.

Der LOT-R-Fragebogen zum Beantworten für Ihren Patienten.

LOT-R-Fragebogen

Auswertung


Die Auswertung des LOT-R erfolgt auf den Skalen Optimismus und Pessimismus. Zusätzlich wird ein Summenwert berechnet. Die Items 3, 7 und 9 werden umkodiert.

Sie bekommen in Ihrem sicheren Therapeutenbereich von Psydix.org folgende Auswertung vom Fragebogen des LOT-R angezeigt (Bildschirmfoto: LOT-R-Auswertung) und können diese zusätzlich als PDF-Datei zur Dokumentation im Praxisprogramm herunterladen.

Vorschau der LOT-R-Auswertung als PDF zum Durchsprechen mit Ihrem Patienten:

LOT-R-Auswertung PDF Bildschirmfoto

Download: LOT-R-Auswertung als PDF-Datei.


Meinen Zugang zum LOT-R einrichten

Interpretation


Bei der Interpretation des LOT-R impliziert die Trennung von Optimismus und Pessimismus, dass geringer Optimismus nicht zwangsläufig mit erhöhtem Pessimismus einhergeht, sondern dass die beiden Faktoren relativ unabhängig voneinander variieren können.

Höhere Werte entsprechen stärkerem Optimismus bzw. Pessimismus.

Weitere Informationen zur Interpretation des LOT-R finden Sie im LOT-R-Testmanual, das für Sie in Ihrem sicheren Therapeutenbereich hinterlegt ist.


Sie möchten diesen Text verbessern? Schreiben Sie für Psydix.org


© Glaesmer, H., Hoyer, J., Klotsche, J., Herzberg, P. Y. (2008)

Bildschirmfoto LOT-R-Fragebogen
LOT-R-Fragebogen
Bildschirmfoto LOT-R-PDF-Auswertung
LOT-R-PDF-Auswertung