CDS

Cambridge Depersonalisation Scale

Die Cambridge Depersonalisation Scale (CDS) erfasst die Kernsymptome des Depersonalisation-Derealisations-Syndroms hinsichtlich ihrer Auftretenshäufigkeit und -dauer.

Die englische Erstversion von Sierra und Berrios wurde im Jahr 2000 veröffentlicht. 2004 wurde die CDS von Michal et al. ins Deutsche übersetzt und erstmals in dieser Sprachfassung eingesetzt.

Die CDS umfasst die übersetzten 29 Items der englischen Originalversion sowie ein durch die deutschen Autoren ergänztes Item, das jedoch nicht in die Routine-Auswertung einfließt. Die in den Items beschriebenen Symptome werden hinsichtlich ihrer Frequenz in den letzten 6 Monaten und hinsichtlich ihrer jeweiligen Dauer eingeschätzt.


Meinen Zugang zur CDS einrichten

Fragebogen


Bildschirmfoto vom CDS-Fragebogen zum Beantworten für Ihren Patienten.

CDS-Fragebogen

Auswertung


Der Gesamtscore wird durch das Aufaddieren von Häufigkeit und Dauer der Items 1 bis 29 gebildet. Er kann damit zwischen 0 und 290 liegen.

Sie bekommen in Ihrem Therapeutenbereich von Psydix.org folgende Auswertung vom Fragebogen des CDS angezeigt (Bildschirmfoto: CDS-Auswertung) und können diese zusätzlich als PDF-Datei zur Dokumentation im Praxisprogramm herunterladen.

Vorschau der CDS-Auswertung als PDF zum Durchsprechen mit Ihrem Patienten:

CDS-Auswertung PDF Bildschirmfoto

Download: CDS-Auswertung als PDF-Datei.


Meinen Zugang zur CDS einrichten

Interpretation


Der Gesamtwert setzt sich aus folgenden Bedeutungen zusammen:

Häufigkeit:
0 = nie
1 = selten
2 = oft
3 = sehr oft
4 = andauernd
Dauer:
1 = ein paar Sekunden
2 = ein paar Minuten
3 = ein paar Stunden
4 = etwa einen Tag
5 = mehr als einen Tag
6 = mehr als eine Woche.

© Michal, M. (2002)

Bildschirmfoto CDS-Fragebogen
CDS-Fragebogen
Bildschirmfoto CDS-PDF-Auswertung
CDS-PDF-Auswertung