CORE-OM

Clinical Outcome in Routine Evaluation – Outcome Measure

Die Clinical Outcome in Routine Evaluation – Outcome Measure (CORE-OM) berücksichtigt Faktoren, die im Zusammenhang mit psychischer Gesundheit stehen.

Die CORE-OM ist ein standardisiertes Messverfahren, das von dem FEPTO Research Committee als Erhebungsinstrument europaweit vorgeschlagen wurde. Es wurde von einem britischen Team um Evans (2000) entwickelt und enthält klinische Items, die eine Veränderung durch die Therapie erkennbar machen können.

Da die CORE-OM nicht verfahrensgebunden formuliert ist kann sie in unterschiedlichen Therapieverfahren eingesetzt werden. Er wird nicht spezifisch, bei verschiedenen Diagnosegruppen angewendet.

Der CORE-OM umfasst vier Bereiche:

  1. Subjektives Wohlgefühl
  2. Probleme und Symptome
  3. Funktion
  4. Risiken

34 Items erfragen Ereignisse während der letzten Woche. Die Antworten erfolgen auf einer vierstufigen Likert-Skala mit den Ausprägungen „überhaupt nicht“, „selten“, „manchmal“ und „meistens oder immer“.


Meinen Zugang zur CORE-OM einrichten

Fragebogen


Bildschirmfoto vom CORE-OM-Fragebogen zum Beantworten für Ihren Patienten.

CORE-OM-Fragebogen

Auswertung


Neben Werten für die Subskalen umfasst das Testergebnis einen klinischen Score (Alle Items).

Sie bekommen in Ihrem Therapeutenbereich von Psydix.org folgende Auswertung vom Fragebogen des CORE-OM angezeigt (Bildschirmfoto: CORE-OM-Auswertung) und können diese zusätzlich als PDF-Datei zur Dokumentation im Praxisprogramm herunterladen.

Vorschau der CORE-OM-Auswertung als PDF zum Durchsprechen mit Ihrem Patienten:

CORE-OM-Auswertung PDF Bildschirmfoto

Download: CORE-OM-Auswertung als PDF-Datei.


Meinen Zugang zur CORE-OM einrichten


Sie möchten diesen Text verbessern? Schreiben Sie für Psydix.org


© CORE System Trust: https://www.coresystemtrust.org.uk/​copyright.pdf

Bildschirmfoto CORE-OM-Fragebogen
CORE-OM-Fragebogen
Bildschirmfoto CORE-OM-PDF-Auswertung
CORE-OM-PDF-Auswertung